Assistenzhund Versace

Immer wieder werde ich gefragt was Versace alles für mich machen kann.

Nur ist sie nicht so schnell zu beantworten. Er ist vielmehr als nur ein Helfer. Er ist Partner, Seelsorger, Helferlein, Beschützer, Vorwarnung, Psychotherapeut und noch viel mehr…

Er beherrscht natürlich alle Grundkommandos perfekt. Dazu zählt „Sitz“, „Platz“ und natürlich per „Fuß“ gehen. Da man natürlich den Hund immer von den Auto entfernt hält und ich mit dem Rollstuhl auch Fahrradwege und Straßen nutzen darf und auch nutze, muss Versace auch rechts von mit gehen können. Mittlerweile wechselt er schon von selbst die Seite weil er weiß wo er gehen muss. Um schmalere Passagen bewältigen zu können kann Versace auch hinter mir gehen oder vor mir gehen. Um in Geschäften oder in anderen Situationen leichter mit dem Rollstuhl voranzukommen oder in Ruhe etwas aussuchen zu können, kann Versace auch alleine liegen bleiben. 
Zuhause kann Versace das Licht auf und abdrehen (am Lichtschalter mit Schnauze) sowie Türen, Schubladen und Kasterln öffnen und schließen. Desweiteren bringt er mit einige Sachen nach Namen, aufheben und bringen kann er alles was nicht zu schwer ist. Von Münzen (aus Sicherheitsgründen muss er das wirklich nur im Notfall machen) bis hin zu allem  was nicht zu groß und schwer ist. Wobei bei groß und schwer er andere Vorstellungen hat als ich.  Generell muss er nichts heben was mehr als 1/2 kg wiegt. 
Im Winter hab ich ziemlich viel das ich anziehen muss. Einige Hosen übereinander, Thermoshirts, Jacke, 2 paar Socken, Handschuhe, Haube;
Das alles kann er mir ausziehen – das hilft meiner Frau zum Einen ungemein, zum Anderen kann ich so auch mal alleine heimkommen. 
Da mein Kopf generell schnell zu überlasten droht (teils von den vielen Tabletten, teils auch von der Krankheit) und in diesem Falle meist eine Ohnmacht folgt, ist die Zugabe, dass Versace mich rechtzeitig vorwarnt, ein reines Geschenk, das wurde ihn eigentlich nicht antrainiert. Hier ist besonders die Beziehung zwischen ihm und mir wichtig. Geht es mir weniger gut, darf er natürlich zu mir ins Bett wobei einfach nur seine Anwesenheit sehr hilft. Er muntert mich auf wenns mir schlecht geht und ist momentan nicht mehr wegzudenken. 
Eine besondere Hilfe ist Versace in Wien. In vollen U-Bahnen bleiben die Menschen ein wenig mehr auf Abstand. Oft kommt es vor dass ich nicht aus der U-Bahn rauskomme, weil alle heutzutage Kopfhörer tragen und oder ins Handy starren. Ein lauter Ruf „Ich muss hier raus“ geht meist total unter. Das Gebell von Versace dann allerdings nicht mehr. Ein einziger Beller und auf einmal tut sich eine Rettungsgasse auf… Perfekt!! Hilft auch bei Veranstaltungen wenn man nicht mehr voran kommt. Er bellt dabei natürlich auf Kommando. Viele Kommandos kann er via Sprache umsetzen, aber auch via einfachen Handzeichen. Das hilft ungemein wenn es lauter ist.

Gerne beantworte ich hier auch Fragen via Kommentarfunktion unterhalb.

DSCN0644

Hannah Logo

Geschafft ! Die Teamprüfung haben wir am 22.02.2016, (Versace´s Geburtstag) nachdem Versace genau 1 Monat bei mir ist, die staatliche Teamprüfung
gemacht und bestanden ! Somit sind wir nun offiziell ein staatlich geprüftes Team.

Foto Prüfung Versace kleiner

Top ausgebildet hab ich Versace am 22.01.2016 bekommen. Schon während der Zusammenschulung hat sich gezeigt, dass wir füreinander geschaffen sind.

1Kopie 2Kopie

2 Gedanken zu “Assistenzhund Versace”

  1. Hi!

    Ich habe auf Youtube gesehen, dass Du seit einiger Zeit einen Begleithund hast. Wie kam’s dazu bzw. wie geht’s euch miteinander?

    • Hallöchen Stefan !

      Ja, ich hab Versace nun seit 22. Jänner. Ist ein Traum von einem Hund, sehr brav und kann sehr viel.
      Wie es dazu kam ist eigentlich eine längere Geschichte. 😉 Die kommt noch auf die Seite dazu zum Nachlesen !

      LG Michael

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.