Hotel Guggenberger / Kleinarl

 

kleinarl2014_01
Klicken Sie auf das Bild um auf die Homepage des Hotels zu gelangen!

Klicken Sie hier, um das Foto groß zu sehen. Alle kommenden Fotos sind einfach per Mausklick zu vergrößern, das Titelbild hier, weil das Bild selber mit der Homepage verlinkt ist. Danke für Ihr Verständnis.

Juli 2014…Nun, Kleinarl ist mein Lieblingsurlaubsort. Jetzt waren wir erstmals mit dem Rollstuhl dort, weil ich ein „barrierefreies“ Hotel gefunden habe. Die Freude war natürlich groß, war ich seit Ausbruch der Krankheit nicht mehr in Kleinarl.

Das Hotel / Restaurant Guggenberger kenne ich schon von meiner Kindheit her.
Nun galt es aber, darauf zu achten, dass das Hotel auch mit dem Rollstuhl befahrbar ist.
Auch hier geht es mir hauptsächlich um die Barrierefreiheit bzw. obs auch behindertengerecht ist. Einen Behindertenparkplatz sucht man zwar vergebens, allerdings kleinarl2014_02hat das Hotel reichlich Parkplätze, auch genug wo man sich hinstellen kann, ohne dass jemand die Tür zuparkt. Beim Nebeneingang gehts barrierefrei ins Hotel. An der Rezeption angekommen, erledigten wir den Papierkram. Auch hier hat die Chefin mir angeboten das Standardurlaubsformular auszufüllen, inkl. Unterlage damit ich im Rolli schreiben kann. Da aber meine Finger nicht so tun wie sie sollen, hats meine Frau ausgefüllt. 20140722_153723Nun gings ab aufs Zimmer. Hier sei angemerkt, dass das Hotel nur 1 Zimmer hat, welches BARRIEREFREI ist.
Erst mal mit dem Aufzug in den ersten Stock fahren. Hier schon das erste Hindernis. Der
Aufzug ist ziemlich klein. Ich kam nur rein, wenn meine Frau die Fußstützen abnahm und extra nahm. Nach 2x einparken im Aufzug gings dann aber die restlichen Tage. Ein klein wenig umständlich – soll aber nix schlimmeres sein. Im Zimmer angekommen gings gleich mal ins Badezimmer – das ist ja wichtig. Auch hier sind wir schnell draufgekommen, dass es zwar Barrierefrei, aber nicht
kleinarl2014_12 kleinarl2014_11 kleinarl2014_10Behindertengerecht ist. Das WC hatte einerseits eine ältere Halterung, auf der anderen Seite leider keine. Somit ist das Umsetzen vom Rolli aufs WC nicht leicht. mit Hilfe meiner Frau gings aber noch. Das Waschbecken ist super, unterfahrbar, der Spiegel in optimaler Hlöhe. Ein Rasierspiegel ist höhenverstellbar zusätzlich angebracht. Die Dusche ist zwar befahrbar, doch beim Wenden stört die Trennwand, der Sessel drinnen wurde gegen einen Hocker getauscht.                                                                                 Näheres zum Badezimmer aber nachher.
kleinarl2014_14 kleinarl2014_15

 

 

 

Beim Abendessen kam die Chefin zu unserem Tisch und fragte mich, ob alles passen würde im Zimmer. Sie hätte gerne Info/Tipps wenns mich nicht stört. Sie haben nie Rollstuhlfahrer in Kleinarl (warum ist mir schleierhaft) und daher auch wenig Erfahrung. Da ich mich bereit erklärte, gerne Tipps zu geben, haben wir das auch gemacht. Die Chefin hatte einen Katalog fürs Badezimmer, ich zeigte ihr was anders sein sollte. Duschwand weg – Vorhang reicht. Klappsessel für die Wand, Halterungen in der Dusche, WC. Ich bin mir 100%ig sicher, dass das Badezimmer bei unserem nächsten Besuch dann auch Behindertengerecht ist. Das Bett ist super, beim hinteren Bett ist anzumerken – es ist eine Sitzbank, die ausklappbar ist und so als Kinderbett dient. (Wir haben ja 2 Kinder). Direkt neben meinem Rolli war auch eine

kleinarl2014_17 kleinarl2014_18Steckdose, somit kein Problem meinen Rolli über Nacht aufzuladen. Das Zimmer ist ansonsten super, eventuell der Tresor könnte ein wenig niedriger montiert sein.

Auch hier möchte ich anmerken, dass ich bez. dem Essen von UNSEREM Geschmack her schreibe, Geschmäcker sind verschieden. Frühstücksbuffet -> top. Abendessen – Kleinarl2014_21Salatbuffet und (in der Früh gibts Auswahlkarte) das bestellte Menü inkl. Nachspeise. Wir haben alles probiert – auch das Vegetarische Angebot. Traumhaftes Essen. Zudem fühlt man sich dort sofort wohl. Die Kellner und Kellnerinnen sind genauso freundlich wie die Reinigungskraft, die unser Zimmer täglich auf Vordermann brachte, bis hin zur Chefin, Chef und Tochter. Hier fühlt man sich vom ersten Moment an wohl.

Das Hotel hat einen Hauspool, der teils innen und aussen ist – getrennt durch eine Schiebetür im Wasser. Durch Zufall vermute ich, wurde der Pool so gebaut, dass man als Rollifahrer reinkommt. Denn Innen ist das Schwimmbaden auf einem Sockel erhöhDSC03360t, wo man sich vom Rolli umsetzen konnte. Raus wars ein wenig komplizierter, aber auch leicht möglich. Einfach auf die Stufen setzten und jede Stufe eins rauf. Im Wasser ja leicht. Oben einfach drehen, und man sitzt am Sockel. Muss nur einer den Rolli bringen 😉 Auch Top: Im Wasser gibts was zum Sitzen für verschiedene Größen, somit kann man sich im Wasser auch ausruhen. Auch hier Daumen hoch. Alle Saunen sind mit Rolli erreichbar – top.

Wer Kinder hat, der kann sich freuen. Denn die Kleinen kommen dort voll auf ihre Kosten..
Innen gibts ein Spielzimmer – größer als manche Wohnung. Aussen gibts ebenso einen Spielplatz, der neben einem großen Schiff, ein Haus und Klettermöglichkeiten bietet. Ebenso eine Ausruhmöglichkeit für Eltern. 2x in der Woche können die Kinder auch Pony reiten. (Kostenlos). Also Kinderfreundlich – top !

Aber auch Kleinarl selber hat immens viel zu bieten. Vor allem an Naturschönheiten wie den Jägersee. Vom Hotel zum See gibts einen Wanderweg, der mit dem Rolli befahrbar ist. Gemessen haben wir ca. 5,5 Kilometer hin, also gesamt hin und retour 11 km. Beim Jägersee gibts ebenso sehr gutes Essen, man sitzt direkt am See im Schotter. Leider gibt es dort nirgends ein Behindertengerechtes WC, sehr enge steile Stufen verhindern ein Zufahren zum Normalen.
Achtung – am Ende gibts ne schöne Steigung 😉 Anbei ein paar Fotos


Fazit:
Das Hotel Guggenberger ist eindeutig ein Urlaubstipp ! Man fühlt sich vom ersten Momentkleinarl2014_13 an sehr wohl. Schon alleine, weil man im Hotel keinen findet, der nicht ein Lächeln zu bieten hat. Und es sind „echte“ freundliche Leute, man merkt sofort, dass hier das Lächeln von innen kommt und nicht erzwungen. Das Zimmer strahlt Gemütlichkeit aus, das Badezimmer ist benutzbar, und künftig auch Behindertengerecht, so wie ich die Chefin kenne. Das Essen ist vorzüglich, die Landschaft sowie Möglichkeiten an Ausflügen  traumhaft. Absolut empfehlenswert !

20140724_105524
Ennskraxen – Der Hausberg von Kleinarl

Mein Traum, den Jägersee trotz Rolli besuchen zu können wurde wahr, und meine Angst bez. dem Hotel unnötig. Denn selbst wenn der Rolli zu groß gewesen wäre für den Aufzug, gäbe es eine Möglichkeit über einen 3. Eingang. Aber mein Rolli ist auch sehr groß – nebenbei angemerkt.

kleinarl2014_07
Der Jägersee

Schreibe einen Kommentar